In unseren Arbeitskreisen bearbeiten wir folgende Themen:

Weitere Themen sind Abfall, Boden, Immissionsschutz, Luftreinhaltung, Chemikalien und Klima, die bei Bedarf von unterschiedlichen Arbeitskreisen oder gemeinsam bearbeitet werden.

 

 

 

 

 

Windrad, ICE in Berlin, Aktion gegen Bahnprivatisierung, glückliches Schwein. Fotos: M. Vogt, DB AG / Schmid, www.deinebahn.de, BUND

Die Anti-Atomproteste Hunderttausender Menschen haben gezeigt, dass die Bevölkerung den Ausstieg aus der gefährlichen Atomtechnologie und den Umstieg auf eine hundertprozentige Stromversorgung aus regenerativen Energien will! Der BUND wird darauf dringen, dass beim Umbau der Energiewirtschaft die Interessen von Betroffenen und Anwohnern einbezogen werden.

Fukushima 2011 steht wie Tschernobyl 1986 und Harrisburg 1979 für die Risiken der Atomkraftnutzung. Deshalb muss dem halben Atomausstieg in Deutschland jetzt der ganze folgen. Mit dem stetig wachsenden radioaktiven Atommüllberg wird nachfolgenden Generationen ein unverantwortbares Erbe aufgebürdet. Der BUND hat daher die intensive Beteiligung der Bürger und ihrer Verbände bei der Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle zu einem seiner Schwerpunkte gemacht.

Der BUND zeigt außerdem, wie Ökologie und Mobilität miteinander einhergehen können, er kämpft für eine Umwelt ohne gefährliche Chemikalien, schaut kritisch auf die Nanotechnologie, und er steht für eine nachhaltige Entwicklung, nach dem Motto: kein Wachstum auf Kosten der Umwelt.

Wie das geht – und noch viel mehr – erfahren Sie auf den Themen und Projekte-Seiten.



Mitglied werden

Mitglied werden

Online Spenden

Online spenden
Suche