Energie

  

Ansprechpartner: Kurt Biederbick

 

 

Krefelder Energiegenossenschaft

Gründungsidee, Unternehmenskonzeption

Zielsetzung des Unternehmens ist der Ausbau der lokalen Energiewende.
Durch den Bau von lokalen Anlagen zur Herstellung von erneuerbaren Energien aus Sonne, Wind und Wasser soll der Verbrauch von Strom aus fossilen und aus Atom – Energie reduziert werden.

Die Krefelder Energiegenossenschaft versteht sich dabei als Teil einer landesweiten Entwicklung, die nicht mehr nur den großen Energiekonzernen die Gestaltung der Energiewende überlässt. Bürgerinnen und Bürger können selbst aktiv werden. Die Energiewende als Ganzes soll durch diesen Beitrag ein Stück transparenter, nachvollziehbarer und letztendlich beschleunigt werden.

Wir versprechen uns auch durch die Möglichkeiten des aktiven Gestaltens der/ des Einzelnen, das Bewusstsein für die Notwendigkeit einer schnellen Energiewende zu erhöhen. Der hergestellte Strom sollte Hausbewohnerinnen und - bewohnern ( Mieterstrommodell ) zum direkten Verbrauch angeboten werden.

Die Mitglieder sollen sich aus lokalen Bürgern*innen, Mieter*innen zusammensetzen, um Transparenz und Vertrauen auch vor Ort zu sichern. Zunächst sind Fotovoltaikanlagen von je ca. 40 kwp auf öffentlichen Gebäuden ( Schulen, Kindergärten, Büros usw.) geplant.

Bis zum Ende des ersten Halbjahres 2018 sollte eine PV - Anlage 30 kwp ( Verhandlung zum Dachnutzungsvertrag laufen) errichtet sein und weitere Anlagen folgen.

Für eine Kleinstwasserkraft - Anlage im Rhein bei Uerdingen läuft z. Zt. eine Bauvoranfrage. Zur Finanzierung eines jeden einzelnen Projektes sollen neue Genossenschaftsanteile eingeworben werden.



Mitglied werden

Mitglied werden

Online Spenden

Online spenden
Suche